2 of 6

-Schein- Lightinstallation in Arnsberg City, 2005 As soon as the sun sets, two spot lights start to observe the market place of the city of Arnsberg. Besides the fact that the place is located in the center of the oldest part of the city, it is not highly frequented. The spots observe the place in different speeds and make the few passers-by visible who square the place. On the other hand, the lights seem to fool around with on the site in a playful manner, it looks like they try to catch each other. Due to the intervention, the place is presented in a new state which focus the attention of the citizens of Arnsberg on the abandon yet urban place. Sobald es dunkel wird in Arnsberg schalten sich 2 Suchscheinwerfer ein, die auf den umliegenden GebŠuden platziert sind und den in der Stadt hšchst reprŠsentativen, aber im Grunde recht wenig frequentierten Platz, in verschiedenen Geschwindigkeiten abtasten. Die Lichter scannen den Ort ab und legen dabei Objekte und Menschen, die sich im Dunkeln bewegen offen. Gleichzeitig wirken diese beweglichen Lichtpunkte sehr verspielt, und es scheint als ob sie sich gegenseitig zu fangen versuchen. Dem Platz wird durch das Licht eine neue Aufmerksamkeit zuteil, die er vorher nicht erfuhr.

previous next
Work index.