2 of 5

-A Place- video 6,40 min., 2004 The video -A Place-, 2004, shot from a one angle static camera view, shows an artifically made site which signals to be a natural area. Traffic noise, dirt and the fact that the place is located between a highway and railroad tracks leaves he place in a state of transition that does not welcome passers-by. For the attantive observer, this appartently random place displays shadows and unclear and obvious movements in the bushes and behind the trees, which are not clearly visible. The workĘ keeps the observer in a unstable tension that osziliates between the expectation and the disappointment that something will actually happen. Das Video -A Place- zeigt in einer Kameraeinstellung einen von Menschen kŸnstlich angelegten Ort, der vorgibt eine Naturidylle zu sein. LŠrm, Abgase und die Tatsache, dass er zwischen einer Schnellstra§e und einer Bahnstrecke liegt machen ihn zu einem Zwischenort an dem man sich nicht gerne aufhŠlt und den man gar meidet. An diesem scheinbar verlassenen Ort entdeckt man bei intensiverer Betrachtung des Videos silhouettenhafte Bewegungen von etwas nicht definierbarem. Der Betrachter befindet sich in einer stŠndigen Anspannung zwischen Erwartung und EnttŠuschung dieser nicht erklŠrbaren Geschehnisse an diesem Ort.

previous next
Work index.